Der Körper im Fokus der Therapie

Sie leiden unter psychosomatischen Beschwerden?

Sie brauchen Halt und Begleitung in der Krise?

Sie haben das Gefühl, durch Reden allein nicht weiter zu kommen?

 

Mit Somatic Experiencing® nach Dr. Peter A. Levine unterstütze ich Sie dabei, seelische Spannungen in Ihrem Körper aufzuspüren und aufzulösen und Ihre Ressourcen, Ihre inneren Kraftquellen, in Ihrem Körper zu verankern.

 

Dabei geht es um Fragen wie:

Was stärkt Sie, was hilft Ihnen, schwierige Zeiten durchzustehen?

Welche inneren Ressourcen tragen Sie, auch wenn äußere Sicherheiten wegbrechen?

Wie triggern aktuelle Ereignisse unverarbeitetes Trauma?

Wie gehen Sie mit Angst und Panik um?

Und wie kann Ihr Körper Ihnen dabei helfen?

 

"Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Fähigkeit,

  in Anwesenheit der Angst - kreativ - zu handeln." 

                                                                         Peter Levine 

Porträtfoto Dr. Isa Grüber


Körperorientierte Psychotherapie mit Somatic Experiencing (SE)®

Ihr Körper reagiert unmittelbar auf jedes Wort, sogar auf jeden Gedanken. Ebenso reagieren Sie auf Ihr Körpergefühl und Ihre Gedanken und Emotionen werden davon beeinflusst. Und so weiter...

 

Dieser Kreislauf kann belebend sein, er kann Sie jedoch auch in eine Negativspirale hineinziehen.

 

In der körperorientierten Psychotherapie nutzen wir Informationen und Hinweise Ihres Körpers, wann Sie gestärkt oder geschwächt werden.

 

Zunächst nehmen Sie diese Empfindungen nur bewusst wahr. Dabei lernen Sie sich auf eine tiefe Art und Weise kennen.

 

Dann regen wir die körpereigene Tendenz zu innerem Gleichgewicht sanft an. Der natürliche Rhythmus im Körper ist ein Pendeln zwischen Anspannung und Entspannung. Ist dieser Rhythmus blockiert, braucht er eine Einladung in Richtung Gleichgewicht.

 

Während sich der Körper ausbalanciert, verändern sich auch Gedanken und Emotionen in eine konstruktive Richtung. 

 

Hier lesen Sie weiter über Somatic Experiencing®.